Dieter Kronzucker, Journalist

Eine gute Moderation bildet vorherrschende Stimmungen ab und schafft Aufmerksamkeit auch für komplexere Themen. Selbst bei diffuser Informationslage, bei der die Fakten noch nicht geklärt sind. Den Hintergrund nicht aus den Augen verlieren, sagt Dieter Kronzucker, die eigene Meinung schon. Nur so lässt sich die Relevanz der moderierten Zusammenhänge unverfälscht darstellen. Das heißt auch, dass sich der Journalist für unbequeme Themen manchmal auch selbst in Gefahr begeben und Risiken eingehen muss.